Tracheotomie - Tracheostomy                         
Dilatationstracheotomie - Dilational Tracheostomy
    Praxisseminar Symposium 2006 Impressum Kontakt Links
         
 

Home  

Geschichte 

  Altertum
  Mittelalter
  18. und 19. Jahrhundert
  Intubation
  20. Jahrhundert
  Dilatationstracheotomie

Anatomie  

Operative Tracheotomie  

Dilatationstracheotomie 

  Sheldon Tracheotom
  Toye Weinstein
  Ciaglia
  Rapitrach
  Griggs
  Fantoni (TLT)
  Ciaglia Einschritt
  PercuTwist

Airwaymanegement 

Indikationen / Kontraindikationen 

Komplikationen 

Spätfolgen 

Dekanülierung / Kanülenwechsel

Literatur

 

 
 

Spätfolgen

Trachealstenosen

Trachealstenosen sind gefürchtete Komplikationen nach Tracheotomie. Neben Stenosen in Höhe der Kanülenblockung treten Stenosen im Bereich des Tracheostomas auf.

Ursachen für derartige Stenosen können Traumatisierungen beim Kanülenwechsel, Granulombildungen um frakturierte Knorpelspangen, die in das Tracheallumen reichen, und Infektionen im Stomabereich sein.

Langzeituntersuchungen nach Perkutaner Dilatationstracheotomie deuten darauf hin, dass selten klinisch relevante Trachealstenosen nach Perkutaner Dilatationstracheotomie auftreten. Als Risikofaktoren kommen eine nicht adäquate endoskopische Kontrolle der Perkutanen Dilatationstracheotomie (zu hohe Dilatation) und kraftaufwendige Manipulationen am Tracheostoma beim Kanülenwechsel in Frage. Symptomatische Trachealstenosen treten nach Perkutaner Dilatationstracheotomie in einer Häufigkeit zwischen 0,3 und 6% der Fälle auf.